Online Beratung
Kontakt
Altenheim St. Felicitas
×

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der aktuellen Entwicklung zum Thema Coronavirus informieren wir Sie hier über den Stand in unserer Einrichtung und den Umgang mit unseren Bewohnerinnen und Bewohnern.

Hier erfahren Sie mehr!

Ambulante Pflege
im Caritas Altenheim St. Felicitas

Ambulante Pflege St. Felicitas

St. Felicitas bietet die Ambulante Pflege für die Gemeinden Berchtesgaden, Bischofswiesen, Marktschellenberg, Schönau und Ramsau an und versorgt die Patienten zu Hause.

Wir beraten Sie gerne zu ambulanten und stationären Fragen wie zum Beispiel zur Verhinderungs- und Kurzzeitpflege. Ebenso bieten wir Ihnen Pflegeberatungseinsätze nach §37, sowie Beratung am Krankenbett nach §45 an. Pflegeberatungseinsätze nach §37 bedeutet folgendes: Als Pflegebedürftiger müssen Sie sich, wenn Sie Pflegegeld erhalten, regelmäßig beraten lassen. Diese Beratungstermine sind verpflichtend und findet bei Ihnen zu Hause statt.
Mit der Beratung am Krankenbett nach §45 geben wir Tipps zur Pflege des pflegebedürftigen Menschen im häuslichen Bereich. Diese Leistung ist freiwillig. Finanziert wird die Leistung von der Pflegekasse.

Angelika Hasenknopf

Pflegedienstleitung stationär Caritas Altenheim St. Felicitas Bischofswiesen

FAQ - Häufig gestellte Fragen zu Tagespflege

Pflegen lassen oder selbst Pflegen?

Manchen Angehörigen ist es möglich, sich um den pflegebedürftigen Vater oder die Mutter zu kümmern und die Pflege zu übernehmen. Pflege will gelernt sein. Häusliche Pflege durch Angehörige kann für alle Beteiligten anstrengend sein und einen sowohl körperlich, aber auch seelisch an die Grenze bringen. Unsere Fach- und Beratungsstellen für Pflegende Angehörige und unsere Ambulanten Pflegedienste beraten und unterstützen Sie dabei.

In der ambulanten Pflege, der Pflege zu Hause, können Sie je nach Unterstützungsbedarf ganz individuell Leistungen buchen. Dieses können Leistungen der Pflege, Hauswirtschaft oder Entlastungsleitungen sein. Die Pflegekasse übernimmt einen Teil der Kosten je nach Pflegegrad.

Wir bemühen uns bei unserer Preisgestaltung transparent zu sein. Sollten Sie Fragen zur Finanzierung haben, helfen wir Ihnen gerne weiter.

Häusliche Pflege findet, wie der Name schon sagt, in den eigenen vier Wänden statt. Im Gegensatz dazu steht die stationäre Pflege in den Pflegeheimen. Häusliche Pflege ist ein Sammelbegriff für ein ganzes Netzwerk an Hilfsmöglichkeiten, die Sie dabei unterstützen, zu Hause gepflegt zu werden.

Die meisten Menschen möchten in ihren eigenen vier Wänden bleiben. Gerade im Alter gewöhnt man sich nicht so schnell an eine neue Umgebung. Trotz allem ist das Bedürfnis nach Sicherheit mit steigendem Alter groß. Was passiert, wenn ich stürze und niemand ist da? Wer hilf mir in die Dusche? Auch Angehörige haben Angst davor, dass die Eltern sich nicht mehr versorgen können. Schon die Frage, ob die betagte Mutter ihre wichtigen Medikamente nimmt, beunruhigt. Lassen Sie sich beraten, welche Hilfsmöglichkeiten für Sie in Frage kommen und welche Leistungen der Pflege- oder Krankenkasse übernommen werden.

Abgesehen von der häuslichen Krankenpflege, die von der Krankenkasse übernommen wird, zahlt die Pflegekasse sowohl für die Leistungen, die durch einen professionellen Pflegedienst erbracht werden, als auch für die Pflege, die von Angehörigen oder einer Privatperson übernommen wird. Die Leistungen können auch kombiniert werden, also ein Teil wird von einem Pflegedienst übernommen, der andere Teil von der Privatperson. Die Pflegekasse zahlt bis zu einem bestimmten Höchstbetrag, der sich nach dem Pflegegrad richtet. Auch für andere Unterstützende Maßnahmen kommt die Pflegekasse auf: Zum Beispiel für Pflegekurse, Wohnraumberatung und Betreuung.

Weitere Angebote

Behandlungspflege

Mehr erfahren

Verhinderungspflege

Mehr erfahren

Hilfe bei der Haushaltsführung

Mehr erfahren

Grundpflegerische Versorgung

Mehr erfahren

Kontaktformular

Haben Sie Fragen? Gerne können Sie uns auch eine Mail schreiben. Bitte nutzen Sie hierzu das Kontaktformular.

Datenschutzhinweis:
Mit der Nutzung des Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Sie per E-Mail, Postversand oder Telefon kontaktieren dürfen, falls das zur Bearbeitung Ihrer Anfrage notwendig ist. Die Angabe Ihrer personenbezogenen Daten in den Pflichtfeldern ist nötig, damit wir Ihre Anfrage bearbeiten können. Alle weiteren personenbezogenen Angaben können Sie freiwillig tätigen, sie sind aber unter Umständen - je nach Art Ihrer Anfrage - zur Bearbeitung notwendig.

Damit Ihre Fragen bei Bedarf ausführlich beantwortet und Ihnen ggfs. Informationsmaterial übersandt werden kann, sollten Sie zusätzlich Ihre Postanschrift oder ggfs. Ihre Telefonnummer angeben.

Ihr Vertrauen ist uns wichtig! Daher gehen wir sorgfältig mit Ihren Daten um und halten die Vorschriften des Datenschutzes ein. Bitte lesen Sie dazu auch unsere Hinweise in der Datenschutzerklärung.